06 Jun 18

Neuer Vorstand und Schulenberg-Preis 2018

Einstimmig haben die Delegierten der Mitgliederversammlung des nbeb Prof. Dr. Gerhard Wegner in seinem Amt als Vorsitzenden bestätigt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Berbel Unruh (LV VHS) und Carsten Meyer (LEB) gewählt.

 

Der Niedersächische Bund für freie Erwachsenenbildung e.V. (nbeb) hat den SI-Direktor Prof. Dr. Gerhard Wegner zum ehrenamtlich tätigen Vorsitzenden für weitere zwei Jahre wiedergewählt. "Gemeinsam mit den Mitgliedern ist ein großes Netzwerk mit Wissenschaft, Politik und Verwaltung aufgebaut worden. Dies gilt es weiter zu pflegen, um die Herausforderungen der Erwachsenenbildung wie Demkratiebildung, Persönlichkeitsbildung, Bildung für nachhaltige Entwicklung, Alphabetisierung und Grundbildung, Migration und Teilhabe, Inklusion sowie Digitalisierung und deren Finanzierung sicherstellen zu können", sagt Prof. Dr. Gerhard Wegner. Der studierte Theologe hat als Autor auch zu den Themen Lebensbegleitendes Lernen, Bildungsgerechtigkeit gearbeitet und Beruf/Berufung gearbeitet. Stellvertretende Vorsitzende sind: Berbel Unruh, Verbandsdirektorin Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. und Carsten Meyer, Pädagogischer Direktor Ländliche Erwachsenenbildung in Niedersachsen e.V.

 

Schulenberg Preis_2018Schulenberg-Preis 2018

Im Rahmen der Mitgliederversammlung überreichten Prof. Dr. Steffi Robak (Leibniz Universität Hannover) und Prof. Dr. Gerhard Wegner (nbeb) den Wolfgang-Schulenberg-Preis an Dr. Claudia Pohlmann für ihre herausragende Dissertation mit dem Titel „Bildungsurlaub – Vom gesellschaftspolitischen Anliegen zum Instrument beruflicher Qualifizierung? Eine Analyse der Bildungsdiskurse in der Weiterbildung"

Der Preis wird gemeinsam verliehen von Prof. Dr. Steffi Robak (Leibniz Universität Hannover), Prof. Dr. Bernd Käpplinger (Justus-Liebig-Universität Giessen), Prof. Dr. Gerhard Wegner (nbeb) sowie dem Peter-Lang-Verlag.

Foto v.l. Prof. Dr. Steffi Robak, Dr. Claudia Pohlmann, Prof. Dr. Gerhard Wegner