Bildungsurlaub

Was ist Bildungsurlaub?

  • Unter dem Begriff „Bildungsurlaub“ wird eine Arbeitsfreistellung zu Bildungszwecken verstanden, die in fast allen Bundesländern per Gesetz geregelt ist.

Wie ist Bildungsurlaub geregelt?

  • In Niedersachsen gibt es seit 1975 ein Bildungsurlaubsgesetz (NBildUG), in dem die rechtlichen Rahmenbedingungen festgelegt sind.
  • Das NBildUG lässt die Anerkennung von folgenden Themenbereichen zu: berufliche Bildung, politische und wert-und normorientierte Bildung, allgemeine Bildung sowie die Aus- und Fortbildung ehrenamtlicher und nebenberuflicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In einem Ausschlusskatalog wird geregelt, welche Veranstaltungen nicht darunter fallen.
  • In Niedersachsen stehen jeder Arbeitnehmerin und jedem Arbeitnehmer in der Regel fünf Tage Bildungsurlaub im Jahr zur Verfügung.
  • Bildungsanbieter müssen bestimmte Kriterien erfüllen, damit Veranstaltungen anerkannt werden können.
  • Die Anerkennung von Bildungsurlauben erfolgt zentral durch die Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung